Der Chor

Wir freuen uns, in der wunderbaren Tradition der Kantoreien zu stehen, sind aber bekannt dafür, immer wieder auch mutig quer zu denken. Das äußert sich in neuen Konzertformaten, Musikvermittlungsprojekten mit Kindern und Jugendlichen und, neben den bekannten großen Werken, auch in hannoverschen Erstaufführungen.

Bei uns singen musikbegeisterte ambitionierte Choristen aus der ganzen Region Hannover, die gerne anspruchsvolle Werke aufführen, ihre Stimme weiter entwickeln möchten und dafür kontinuierliche Probenarbeit mit professioneller Leitung schätzen. Offenheit und Neugierde sind unsere wichtigsten Voraussetzungen für musikalischen Erfolg und für eine tolle Chorgemeinschaft. Neue Mitsänger behaupten immer wieder, in einer herzlich-warmen und offenen Atmosphäre aufgenommen worden zu sein. Soziale und religiöse Herkunft spielen keine Rolle.

Wir sind aus einer der kleinsten und inzwischen nicht mehr existierenden Kirchengemeinde Hannovers, der Messiasgemeinde Hannover-Buchholz, hervorgegangen. Eine neue Heimat haben wir formal und auch atmosphärisch in der Auferstehungsgemeinde Hannover (Döhren) gefunden.

Gleichzeitig gehören wir zu den großen Konzertchören der Landeshauptstadt Hannover, die nahezu alle bedeutenden oratorischen Werke unter ihren Dirigenten Jörg Straube (1974-1992), Rainer Lautenbach (1992-2001) und seit 2001 Guido Mürmann teilweise international aufgeführt hat. Neben den orchesterbegleiteten Werken ist uns auch die A-Cappella-Literatur sowohl chorerzieherisch als auch künstlerisch ein Herzensanliegen.

Wir sind im Bereich der Musikvermittlung seit 2006 sehr erfolgreich aktiv. Dazu gehen wir beispielsweise in die Schulen, stellen unsere Arbeit und Konzerte in den kritischen Diskurs mit Schülern, von denen auch wir schon viel gelernt haben. Wir veranstalten neben unseren traditionellen Programmen auch moderierte Kinder- und Familienkonzerte, in denen so manches Kind seinen ersten Konzertauftritt hatte. Programmkonventionen und Sitzordnungen in den Kirchen stellen wir gerne mal auf den Kopf, wenn es dazu dient, Chormusik noch lebendiger, aufregender und näher zu erleben.

Herzliche Einladung.